Regionales

Betrifft: Schießstand und Gaststätte

06.05.2020

Der Schießbetrieb wird so schnell wie möglich wieder geöffnet. Die Anmeldung wird künftig am Büchsenstand im Freien mit entsprechender Abstandregelung erfolgen. Ein entsprechendes Sicherheitskonzept mit Hygiene- und Abstandsregeln wird alsbald ausgehängt.

Allerdings hat der Vorstand der Jägervereinigung Altkreis Saulgau am 5.5.2020 beschlossen, dass wegen der Corona-Krise die Gaststätte auf dem Schießstand bis Oktober geschlossen bleibt, da die Abstandregelungen im Gastraum nicht eingehalten werden können und wir die Ansteckungsgefahr mit Corona bei unseren Mitgliedern und den Besuchern des Schießstandes minimieren wollen. Wir bitten um Ihr Verständnis.


mehr

Der Schießstand ist bis auf Weiteres geschlossen.

17.03.2020

Aus Verantwortung gegenüber der Gesundheit und dem Wohlergehen unserer Mitglieder und Gäste wird der Schießstand in Herbertingen ab dem 18.3.2020 bis auf Weiteres geschlossen. Der Schießbetrieb wird wieder aufgenommen, sobald sich die gesundheitliche Gefährdungslage entspannt hat. Wir wünschen allen mit dem Schießstand verbundenen Jägern und Sportschützen eine gute und gesunde Zeit.

mehr

Neuer Pächter

19.08.2018

Seit dem 15.08.2018 haben wir einen neuen Pächter.
Wir begrüßen Herrn Heinrich Weber als Pächter der Vereinsgaststätte Jagdstube HW und wünschen ihm alles Gute zum Start!

mehr

Der Schießstand ist vom 23.12.1919 bis 6.1.2020 geschlossen

16.12.2019

Der Schießstand ist vom 23.12.1919 bis 6.1.2020 geschlossen. Erster Öffnungstag im neuen Jahr ist der Dienstag, 7.1.2020.

Wir wünschen frohe Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

mehr

Jahresabschlussschießen am 4. Advent

16.12.2019

Bei heißem Punsch und Waffeln wollen wir am Sonntag, 22.12.2019, das diesjährige Schießen auf dem Schießstand in Herbertingen ausklingen lassen. Ein feines Mittagessen gibt es natürlich auch noch. Kommen Sie vorbei.

mehr

Kein Bleischrot bei Trap und Skeet

27.10.2019

Der Tontaubenstand ist jetzt seit mehr als 2 Jahren auf Weicheisenschrot umgestellt. Leider wird immer wieder aus Unachtsamkeit gegen diese Regel verstoßen und mit Bleischrot geschossen. Daher sieht sich die Jägervereinigung dazu gezwungen, bei unerlaubtem Verschießen von Bleischrot - auch aus Unachtsamkeit - auf dem Tontaubenstand eine Sanierungsbeteiligung von 50 Euro zu erheben, im Wiederholungsfall in Höhe von 200 Euro. Ihre restliche Munition mit Bleischrot können Sie auf unserem Hasenstand problemlos verschießen. Bitte helfen Sie uns den Betrieb des Taubenstandes bleifrei zu halten. Herzlichen Dank.

mehr